Wissensmanagement und Entwicklung des Know-hows von Mitarbeitern

Mit dem Sprung ins Internet hat ein neues Zeitalter begonnen: Die Industriegesellschaft hat sich in die Informations- bzw. Wissensgesellschaft verwandelt.

Neues, modernstes Know-how ist gefragt, wenn Sie den Markt mitbestimmen wollen.

Mit Schulungen und Seminaren allein bewältigen Sie den Wettlauf mit der Wissensexplosion in Ihrer Branche nicht mehr.

Managen Sie Ihr Wissen effektiver! Die Devise heißt heute: Gemeinsam im Arbeitsprozess lernen und so die eigene Kompetenz entwickeln sowie das Firmen-Know-how bereichern.

Ziele

Ableitung von Faktoren für die Kompetenzentwicklung der Mitarbeiter

  • Verständnis erweitern für die „Lernende Organisation als Wettbewerbsfaktor der Zukunft“

  • Arbeitsaufgaben und Rahmenbedingungen des Unternehmens als Lernpotenzen analysieren und nutzen

Inhalte

Teil 1: Erläuterungen von Zusammenhängen

  • Zusammenhänge zwischen Organisationsbedingungen, Gestaltung von Arbeitsaufgaben und betrieblicher Weiterbildung als Voraussetzung für Kompetenzentwicklung

  • Zusammenhänge zwischen individuellen Interessen , Motiven, Personenmerkmalen und dem Lernen im Prozess der Arbeit

  • Weiterentwicklung des Firmen-Know-hows als wichtigstem Unternehmenskapitals durch gezieltes Wissensmanagement

Teil 2: Praktische Anleitung zur Personalentwicklung in KMU

  • Wie analysiere ich persönliche Motive und daraus resultierende Lernstrategien meiner Mitarbeiter?

  • Wie rege ich meine Mitarbeiter zur bewussten Widerspiegelung und Anwendung erworbener Kenntnisse und Fähigkeiten an?- Wie nutze ich Arbeitsaufgaben als Lernaufgaben und initiiere damit einen außerdem einen kollektiven Lernprozess?

  • Fallanalysen und Diskussion konkreter Unternehmensbedingungen der Teilnehmer

Methoden/Bedingungen

Seminar /Workshop: Kurzreferate des Trainers, Präsentationen, Gruppenübungen, Tests und Fragebögen, Erfahrungsaustausch 

Dauer: 2 Tage

Ort: muss ungestörtes Arbeiten gewährleisten, 1 geräumiger Seminarraum und 2 Gruppenräume, 4 Pinnwände

Teilnehmeranzahl: max. 12-16