Gesundheitsressourcen aufbauen - vitale Teams als Kern gesunder Organisationen

Die IPU Dr. Nagel & Partner stellt das Analyseinstrument key4you vor

Teamarbeit ist heute wichtiger als je zuvor, denn Aufgaben sind häufig so komplex, dass sie sich nur gemeinsam lösen lassen. Voraussetzung dafür ist ein motivierendes Teamklima, indem Menschen einander verstehen und eine Stärken- und Rollenbezogene Arbeitsteilung herrscht.

Wie wichtig das Teamklima ist, konnte ich verschiedenen Studien gezeigt werden. Man fand heraus, dass das Teamklima sogar einen größeren Einfluss auf das Wohlbefinden und die Gesundheit der Mitarbeiter hat als Führung.

Der Alltag sieht leider häufig anders aus: Konflikte zwischen den verschiedenen Persönlichkeiten sind nicht selten, führen zu schlechter Stimmung und behindern die Zusammenarbeit. Die Folgen zwischenmenschlicher Konflikte können vielerlei Art sein. Sie reichen bis hin zu Imageverlust vor dem Kunden, Fehlzeiten und Mitarbeiterfluktuation. Die Kosten, welche daraus für die Unternehmen entstehen, sind enorm und kaum abschätzbar.

Die Frage ist nun, was der Schlüssel zu einem guten und motivierenden Teamklima darstellt. Paul Watzlawick meinte dazu "Um von anderen verstanden zu werden, muss man den anderen verstehen. Um andere zu verstehen, muss man zuvor sich selbst verstehen." Einen solchen Schlüssel zum besseren Verständnis bietet der key4you. Es handelt sich hierbei um ein Instrument, welches von Peter Kropp auf Grundlage des Rieman-Thomann-Modells entwickelt wurde.

Das Modell beschreibt das menschliche Verhalten aus der Perspektive von vier Grundausrichtungen. Diese vier Grundausrichtungen befinden sich auf zwei Achsen: der Raumachse - Nähe- und Distanztypen - und der Zeitachse - Dauer- und Wechseltypen. Jeder Mensch besitzt verschiedene Anteile von jeder Ausrichtung, meist lässt sich jedoch auch eine Grundhaltung feststellen.

Der key4you bietet jedoch nicht nur den Schlüssel zur eigenen Persönlichkeit, sondern auch die Möglichkeit, seine Teammitglieder und Kollegen besser zu verstehen. So können mit Hilfe des Teamschlüssel Teamstrukturen genauer analysiert werden.

Der Unternehmensschlüssel ermöglicht sogar eine Draufsicht auf das komplette Unternehmen. Denn erfassen wir uns selbst besser, können wir auch auf die Bedürfnisse und Ängste von anderen besser eingehen und diese besser nachfühlen. Das gegenseitige Verständnis zwischen den unterschiedlichsten Charakteren ist schließlich der Schlüssel zu einer guten und motivierenden Zusammenarbeit.

 

Impressionen:

bwd  Image 1/15  fwd