Teamfähigkeit

Selbsterfahrung und Training sozialer Fähigkeiten für Arbeitsgruppen

Teamtraining und Organisationsentwicklung

Ausgangspunkte

Heute marktfähig zu bleiben, effektiv zu arbeiten, setzt hohe Flexibilität in innerbetrieblichen Abläufen voraus.

Typisch aber sind Reibungsverluste zwischen den Abteilungen und schwelende Konflikte im Inneren der Strukturen. Sie bremsen die Innovativität und "drücken Ihrer Organisation die Luft ab"!

Unternehmen fordern daher heute "teamfähige" Mitarbeiter. Das sind Menschen, die sich in Gruppen einordnen, ohne darin unterzugehen. Sie bestimmen sich selbst, achten andere und bringen das Unternehmen voran.

Kurze Entscheidungswege sind dadurch besser möglich.

Ziele

  • Die Teilnehmer werden für das Geschehen in der Arbeitsgruppe sensibilisiert.
  • Sie erfahren, wovon der Teamerfolg abhängt.
  • Sie machen Erfahrungen mit sich selbst und ihre Wirkung auf andere
  • Sie lernen sozialpsychologische Gesetzmäßigkeiten kennen und erfahren, wie sie zielgerecht zur Effizienzsteigerung in der Gruppe beitragen können.

Inhalte

  • Was ist ein "Team" und was ist meine Rolle darin?
  • Zielvereinbarung und Entscheidungsfindung
  • Vertrauen und Einfluss im Team, Abbau von Misstrauen in der Gruppe
  • Entwicklung neuer Arbeitstechniken im Team
  • Konflikte: Störungen in der Gruppe erkennen und beseitigen

Methoden/Bedingungen

Psychologisches Gruppentraining:
Kurzreferate, Präsentationen, Rollenspiele und Gruppenübungen mit und ohne Video, nonverbale Formen des Kommunizierens, Soziometrie zur Abbildung der Gruppendynamik, Tests, Fallstudien, Erfahrungsaustausch, Durchführung von Prozessanalysen

Dauer: mindestens 3 bis 5 Tage zusammenhängend

Ort: muss ungestörtes Arbeiten und Versorgung gewährleisten, 1-2 Gruppenräume

Teilnehmerzahl: 6-12